Wie finde ich einen seriösen Züchter?

Wie finde ich einen seriösen Züchter?

Eine Frage, die immer wieder in verschiedenen Formen in Gruppen und Foren auftaucht, lautet: „Kennt ihr einen guten Züchter in xy?“ – was ist das denn aber eigentlich? Was definiert einen guten Züchter und wie finde ich ihn?

Wir haben euch mal ein paar Punkte aufgelistet, die wir für relevant halten:

Gute Fütterung und artgerechte Haltung der Zuchttiere:
-die Zuchttiere sind in artgerechten Gehegen untergebracht, die den Mindeststandards genügen (Ausnahme: Vergesellschaftungs- und Wurfboxen)
- der Züchter verwendet für alle Tiere geeignetes Trocken- und Frischfutter, die Tiere sind jederzeit mit frischem Trinkwasser versorgt 
-die Herkunft und Abstammung der Zuchttiere wird spätestens auf Nachfrage offengelegt

Weibchen werden erst im Alter von 3 Monaten, maximal bis zum Alter von 12 Monaten erstmals zur Zucht eingesetzt und haben nicht mehr als 2-3 Würfe

Die Vermittlung der Tiere erfolgt nach Beratung und gegen eine fixe Schutzgebühr (in der Regel zwischen 15 und 30€ pro Tier) sowie
nur gegen den Nachweis, dass ein artgerichtetes Gehege im neuen Zuhause vorhanden ist

Fachwissen bezüglich Hamsterhaltung und Zuchtspezifika:
- der Züchter kennt sich hinsichtlich Genetik und Farbvarianten der von ihm gezüchteten Hamsterart(en) aus
- auch nach der Vermittlung berät der Züchter seine Abnehmer noch bezüglich Fragen zur artgerechten Hamsterhaltung

Viele seriöse Züchter trifft man auch in diversen Gruppen und Foren an - sie sind in der “Hamsterszene” bekannt. Wenn ihr euch unsicher seid in Bezug auf die Seriosität eines Züchters, dann fragt gerne in der Zwerghamsterliebe bzw. der Goldhamsterliebe nach - ist der Züchter seriös, dann ist er dort auch bekannt :

Kommentar schreiben

Kommentare: 0