Konstruktiv kritisieren

In unserem Bestreben darin, Hamstern zu einem tiergerechteren Leben zu verhelfen, übersehen wir ganz oft, dass diejenigen, mit denen wir dafür kommunizieren müssen, die Hamsterhalter sind.

Daher ist es sinnvoll, sich bewusst zu machen, dass auf der anderen Seite des Computers immer ein anderer Mensch mit eigenen Gefühlen sitzt, der möglicherweise Dinge auch anders versteht, als man sie meint.

Außerdem sollte man es sich zum Grundsatz machen, Posts erst gründlich zu lesen, darüber nachzudenken und dann erst einen Kommentar zu schreiben – und auch nur zu kommentieren, wenn man genügend Zeit hat, einen freundlich-konstruktiven Beitrag zu verfassen.
Sarkasmus und Ironie lassen sich ohne Mimik und Gestik nur schwer richtig interpretieren, darauf sollte man bei schriftlichen Beiträgen also am besten verzichten.

Oft arten Beiträge, in denen Hamster in nichttiergerechten Gehegen zu sehen sind, zu sogenannten Shitstorms aus – viele Mitglieder, die gerne helfen wollen, schreiben in kürzester Zeit viele (teils auch unfreundliche) Kommentare unter die Bilder und versuchen, den Halter so schnell wie möglich zu überzeugen, etwas zu ändern.
Leider wird der Postersteller so in eine Defensivhaltung gedrängt und neigt dazu, sich eher zu verteidigen und im schlimmsten Fall die Gruppe zu verlassen und alle Mitglieder pauschal als „Verrückte“ abzustempeln. So ist dem Tier am wenigsten geholfen, da keine gezielte Beratung und Verbesserung der Haltung erreicht werden kann, wenn das Mitglied die Gruppe verlassen hat.
Daher ist es durchaus sinnvoll, die Beratung denen zu überlassen, die schon von Anfang an im Post aktiv sind und durch Likes die Zustimmung auszudrücken.

Großbuchstaben, viele Satzzeichen und manche Emojis wirken aggressiv und unhöflich und sollten daher eher vermieden werden – schöner ist es, wenn das Gesprächsklima positiv und hilfsbereit ist.

Als Grundsatz kann man sich natürlich auch aneignen, andere so anzusprechen, wie man selbst gerne angesprochen werden möchte, wenn man Fehler macht – denn Fehler können jedem einzelnen von uns unterlaufen und dann möchten auch wir respektvoll und höflich darauf hingewiesen werden.